Das rothaarige Schnuckelchen

Ihr denkt sicher, ich sei so eine immergeile, lüsterne Spannerin, wenn ich euch ständig erzähle, dass ich andere Leute im Zug oder im Einkaufszentrum ansehe und mir die Kleider wegdenke. Ich sehe das anders. Meine Gedanken machen ja niemandem weh und ich bin selber eine Frau, die sich gerne sexy zeigt und eingeht, dass sie von Männern gedanklich ausgezogen wird.


Neulich kam mir beim Joggen ein junges, süsses Mädchen entgegen. Ihre roten Haare fielen mir schon von weitem auf. Ihr hübsches Gesicht passte zu dem schlanken Körper, der mir sofort auffiel. Ich wollte erst gar nicht stoppen, aber die Rothaarige hielt kurz vor mir schnaufend inne und sprach mich an. Ob ich die ganze Strecke gehe und ob ich öfters hier sei und so weiter.



Die Rothaarige hatte hautenge Leggins und ein ebenso knalliges Oberteil an. Jede, aber auch jede noch so kleine Falte wäre erkennbar gewesen, wenn es denn eine an ihrem Körper gegeben hätte. Beim tiefen Ein- und Ausatmen hoben sich ihre Brüste im verschwitzten T-Shirt an, zeigten ihre schöne Form und senkten sich wieder, was ich zwangsläufig und sehr gerne beobachten durfte. Wir machten ein paar Minuten Pause und keuchten uns gegenseitig an. Am Schluss sagte sie mir, dass sie mich cool findet und mich gerne wieder treffen würde. Sie sei nämlich lesbisch und ich wäre genau ihr Typ. Dann trat sie an mich heran, drückte mir einen Kuss auf die Wange und flüsterte: "Ich bin noch Single!" Dann trabte das rothaarige Schnuckelchen davon.


Ich freue mich, wenn ich sie wieder sehe. Da ich keine Adresse oder Telefonnummer von ihr habe, muss ich halt noch mehr joggen gehen.

0 Ansichten

Professor Nestor Graubart

Hochschulstr. 35

3000 Bern 18

© 2018 by www.graubart.ch