Professor Nestor Graubart

Hochschulstr. 35

3000 Bern 18

© 2018 by www.graubart.ch

Professor Graubart sammelt...

...erotische Geschichten. Seine Tochter Jolanda schreibt sie für ihn und hilft ihm, Geschichten von Verwandten und Bekannten in seine Sammlung aufzunehmen und hier zu präsentieren.

Im Dienste der reichen Erbin - Jolanda G

In der Bibliothek findest du die Geschichten alle als eBook. Einige der Geschichten sind als Sammelband zusammengefasst. Wenn du ein eBook bestellst, erhälst du sofort einen Download-Link, mit welchem du die gewählte Geschichte sofort auf deinem PC, Laptop oder eReader speichern und geniessen kannst. Es ist ganz einfach.

Die neuste Geschichte ist immer mit einem Gutscheincode genau einen Monat lang gratis zum Download verfügbar. Einfach im Bestellvorgang den Code eingeben - fertig!

Mit Gutscheincode "Erbin20" einen Monat lang gratis downloaden!

Hemmungslose Kurzgeschichten in "Kurz, sexy und ein wenig versaut!" findest du als angemeldetes Mitglied unverbindlich und kostenlos. Diese Geschichten sind meist via WhatsApp an Jolanda Graubart geschickt worden oder mit ihrem Mittun überhaupt entstanden.

Diese kurzen Storys sind erst ab 18 Jahren zugänglich und deshalb musst du hierfür registriert sein. Weiter findest du auf diesen Seiten alles, was nicht als eBook erhältlich ist und in Jolanda's Blog nicht frei zugänglich präsentiert werden kann. Lass dich einfach überraschen und melde dich gleich an.

Die Veröffentlichungen stammen grösstenteils von Drittpersonen, die damit einverstanden sind, dass eine Publikation auf diesen Seiten stattfindet.

In ihrem Online-Blog schreibt Jolanda unzensierte Geschichten, Erlebnisse und erotische Gedanken, völlig frei und ungezwungen.

Einige der Erlebnisse sind ihr von Verwandten, Bekannten und Freunden aus erster Hand erzählt worden, andere hat sie selbst gesehen oder gehört und will sie dir nicht vorenthalten. Im Blog ist nichts zensiert und du musst nicht angemeldet sein, um in den Ereignissen und Erzählungen zu stöbern und zu geniessen. Bewerte das Gelesene und teile Jolanda mit, was du von den Blog-Einträgen hälst. 

Leseprobe:

aus: Sissi - Meine Italienische Kaiserin

 

Elisa streichelte mir über meine Beine und kuschelte sich ganz nahe an mich. Es war so anregend, dass mein Stab sich sofort wieder reckte und streckte. Ich legte meinen Arm um sie, direkt unter ihren Brüsten. Ich fühlte, dass ihre Haut ziemlich warm war und legte deshalb meine kalte Bierflasche auf ihre rechte Brustwarze. Sofort erhob sich diese und wurde goss und hart. Dann machte ich das gleiche bei auf der linken Seite.

"È carino." Hauchte sie. "Continua, calmami." Das ist schön. Mach' weiter. Kühl' mich ab.

Das war eine Aufforderung für mich. Natürlich wollte ich sie gefühlsmässig heiss machen. Aber dazu konnte auch eine körperliche Abkühlung beitragen. Deshalb kippte ich meine Bierflasche vorsichtig um und liess ein paar Tropfen über ihre Brüste plätschern. Ich wollte sie ja nicht gerade schocken. Das Getränk prickelte und lief ihr über den Bauch zwischen die Beine.

"Sihhh." hauchte sie. "Continua." Mach' weiter.

Ich schüttete etwas mehr Gerstensaft aus der Flasche. Dann stellte ich diese ab und massierte mit beiden Händen ihre Brüste, so als wäre das Getränk eine Lotion, mit welcher ich sie einölen wollte. Das Gefühl war überwältigend. Das kühle Bier, die warme Haut, die weichen Brüste, die harten Nippel, alles passte sehr gut zusammen und lies mich völlig geil werden.

Sämtliche in der Bibliothek / Shop angebotenen eBooks sind auch in folgenden Shops erhältlich:

logo-epubli.png
logo-amazon.jpg
logo-google.png
logo-itunes.jpg
logo-kobo.jpg
logo-weltbild.jpg
logo-buecher.jpg
logo-hugendubel.png